Zucchini Tartare by Matthew Kenney

Petra Denk geschrieben von 

(3 Stimmen)
Zucchinitartare Zucchinitartare Petra E.Denk

Diese ebenso köstliche wie einfache Rohkostkreation von Raw Food Chef Matthew Kenney könnt ihr entweder als Vorspeise oder auch als Hauptgericht genießen! Auf jeden Fall ausprobieren!

Normalerweise mag ich rohe Zucchinis nicht – oder sollte ich lieber sagen: ich mochte sie nicht. Denn seit ich mich mit Rohkost beschäftige, haben sich meine Vorlieben ebenso dramatisch geändert wie meine Aversionen manchen Gerichten oder Lebensmitteln gegenüber. Na jedenfalls möchte ich euch dieses Gericht wirklich ans Herz legen: Es ist super rasch zubereitet, kommt mit simplen Zutaten aus und schmeckt wirklich köstlich und herrlich frisch!

Ich habe die Zucchini-Tartare unlängst an meiner schwedisch-norwegischen Verwandtschaft ausprobiert, die bei mir zum Abendessen eingeladen war. Da ich wusste, dass sie als echte Meeresküstenbewohner leicht salzige, kühle, frische Gerichte lieben (wie zb eingelegte Matjesheringe mit Kartoffel, Sauerrahm und Dill – aber das passt thematisch nicht hier her..) wählte ich das Zucchini Tartare als Fingerfood Vorspeise zum Aperitif.
Um es kurz zu machen, ich erntete Lobeshymnen für dieses Gericht und jeder wollte wissen, was denn drin sei - was ich ihnen und euch allen mit unten stehendem Rezept jetzt gerne verrate. Das Originalrezept findet ihr in Matthew Kenney’s Kochbuch „Every Day Raw Express“.

Zucchini Tartare

Inspired by: Matthew Kenney (Every Day Raw Express)

1 kleine Zucchini, ungeschält, klein würfelig geschnitten
½ Teelöffel Zitronensaft
1 Teelöffel Olivenöl
1/8 Teelöffel Agavensirup
½ Esslöffel gehackter Basilikum
½ Esslöffel Schnittlauch, gehackt
½ Teelöffel Salz
½ Avocado, klein würfelig geschnitten

Alle Zutaten vermischen – die Avocadowürfel zum Schluss dazu geben, damit sie noch ganz bleiben. Die Masse in chinesische Löffel als Fingerfood portionieren und mit gehacktem Schnittlauch dekorieren (Laut Originalrezept in einem Ring zu einem flachen Kuchen formen und dekorieren). Frisch und gekühlt genießen.

Letzte Änderung amDonnerstag, 26 Januar 2017 19:10
Follow with Bloglovin
Kommentar schreiben


Captcha
Aktualisieren


Meine Rezepte findest Du in der mealy App
my healthy aperture gallery