Die "Schokokuchen-trifft-Orange"-Cookies

Petra Denk geschrieben von 

(0 Stimmen)
Schoko-Orangencookies Schoko-Orangencookies Copyright: Petra Denk Superfood

Schokokuchen trifft auf saftiges Chia-Orangen-Gelee: Köstlich!!!

Das Ergebnis sieht zwar etwas anders aus, als ich mir das vorgestellt hatte, aber es schmeckt köstlich! :-) Die saftigen Schokoküchlein harmonieren gut mit der Orangen-Chia-Konfitüre. Einziges Manko war, dass ich etwas zu viel davon drauf getürmt hatte und es dann mehr nach Froschlaich in Atompilzgestalt aussah als nach Kuchen. ;-) Empfehlen würde ich euch auch etwas Schokolade sauce (aus Kokosöl, Kakao und Agavensirup) entweder dazu zu essen oder drüber zu gießen und das ganze dann im Kühlschrank hart werden zu lassen. Mit diesem Blog verabschiede ich mich erstmal in die Winterpause und melde mich Anfang März mit hoffentlich frischer Energie und spannenden neuen Rezepten für den Frühling!

Alles Liebe,

Petra

 
Schoko-Orangen-Cookies

Für 4 Personen

Schokokuchen

100 g fein gemahlene Walnüsse
200 g fein gemahlene Mandeln
20 g Rübenzucker
80 g Dattelpaste (aus 70 g getrockneten, eingeweichten Datteln plus 1 TL Zitronensaft)
15 g Kakaopulver
40 g Kokosflocken
1 Prise Vannillepulver, 1 Prise Zimtpulver

Orangen-Chia-Gelee:

5 Orangen, unbehandelt
6 EL Chiasamen
1 EL Agavensirup
1 EL Flohsamenschalen

Für die Schokoböden einfach alle Zuaten in einer Rührschüssel miteinander vermengen und zu einem Teig verkneten. Anschließend die Böden in ein paar Speiseringe drücken und beiseite stellen.

Für das Orangen-Chia-Gelee die Orangen auspressen und das Fruchtfleisch zusammen mit dem Saft, den Chiasamen, Agavensirup und Flohsamenschalen in einer Schüssel gut verrühren. Anschließend die Schale von einer Orange fein abreiben und die Schalen ebenfalls in die Schüssel unterrühren. Das ganze gut verrühren und für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Sobald sich die Fruchtmasse verdickt hat, in die vorbereiteten Speiseringe mit den Böden gießen und wieder für etwa zwei Stunden kühl stellen. Die Cookies aus den Ringen lösen und servieren! Die Cookies halten sich im Kühlschrank etwa 5 Tage, eingefroren mehrere Wochen.

Tipp: Mit Schokosauce (Kakao, Kokosöl, Agavensirup) dazu, schmeckts noch besser! Gutes Gelingen! :-)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Letzte Änderung amFreitag, 09 Februar 2018 12:13
Follow with Bloglovin
Kommentar schreiben


Captcha
Aktualisieren


Meine Rezepte findest Du in der mealy App
my healthy aperture gallery
Superfood Blogs