Grüner Aufwecker für Morgenmuffel: Matcha-Smoothie!

Petra Denk geschrieben von 

(0 Stimmen)
Grüner Aufwecker für Morgenmuffel: Matcha-Smoothie! Superfood

Grüner Matcha Smoothie, ideal als Frühstück

- Kooperationsartikel-

Unser grüner Matcha Smoothie ist lecker und koffeinhaltig. Der perfekte Kaffeeersatz für den Morgen. Neben verschiedenen anderen Trends wie Kakao, Guarana Pulver, Silberbeifuss oder Ingwershots als Wachmacher wird Matcha als Ersatz für Kaffee immer beliebter. Vor allem für diejenigen von euch die Kaffee eher schlecht vertragen, lohnt sich ein Blick auf unser Matcha Smoothie Rezept. Denn Matcha ist viel besser verträglich als Kaffee und enthält doch reichlich Koffein. Zudem wirkt das Koffein im Smoothie viel länger als das im Kaffee, denn das Koffein wirkt erst im Darm und daher viel langsamer und angenehmer.

Doch nicht nur wegen des Koffeins lohnt sich der grüne Matcha Smoothie. Matcha enthält noch viele andere und tolle Inhaltsstoffe, die ihn zum Superfood machen. Neben verschiedenen Antioxidantien, Mineralstoffen, Vitaminen und Proteinen wird das japanische Teepulver vor allem für das enthaltene L-Theanin und das Catechin EGCG (Epigallocatechingallat) gefeiert. Das L-Theanin sorgt zusammen mit dem Koffein für die bekannte aufputschende und dennoch beruhigende Wirkung des Matcha Smoothies. Das EGCG hilft beispielsweise beim Abnehmen und kann sogar gegen verschiedene neurodegenerative Krankheiten wie zum Beispiel Alzheimer oder Parkinson vorbeugen.

 

Matcha-Smoothie

1 Handvoll Erdbeeren
1 Banane
2 Handvoll Blattspinat
1 Kiwi
ca. 100ml Traubensaft
1 TL Matchapulver

Zutaten waschen und in einen Standmixer geben. Solange mixen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Wenn der Smoothie zu dickflüssig ist noch etwas Wasser oder Saft hinzugeben. Alternativ kann auch alles mit einem Stabmixer püriert werden. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist alles in ein Glas oder eine Tasse füllen.
Der Smoothie ist ein idealer Ersatz für ein ausgewogenes Frühstück, falls es frühs mal schnell gehen muss!
Natürlich kann man bei den Zutaten beliebig variieren indem man andere Früchte ( Kirschen, Ananas, Pfirsich, Himbeere ect.) oder andere grüne Gemüsesorten (Feldsalat, Mangold, Karottengrün…) benutzt.

Mehr Infos über das Superfood Matcha findet ihr hier: matcha-welt.com

Merken

Letzte Änderung amDonnerstag, 28 Juni 2018 11:55
Follow with Bloglovin
Mehr in dieser Kategorie: « Chia-Acai-Heidelbeeren-Smoothie
Kommentar schreiben


Captcha
Aktualisieren


Meine Rezepte findest Du in der mealy App
my healthy aperture gallery
Superfood Blogs